Ihre Hausarzt / Allgemeinmedizin Praxis in Sersheim

Wichtigste Person in unserer Hausarzt-Praxis in Sersheim (Raum Sachsenheim, Oberriexingen, Vahingen an der Enz) sind Sie als Patient mit Ihren individuellen gesundheitlichen Fragen.

Das für Sie optimale Präventions- und Therapieergebnis zu erzielen, das ist unser Ziel.

Wir werden - im Sinne einer ganzheitlichen Medizin - Sie so vollständig und ganzheitlich wie möglich untersuchen, um Sie optimal präventiv beraten und therapieren zu können.

Um die richtige Diagnose und ihre Ursachen ermitteln zu können, wird in der ganzheitlichen Medizin ein bestimmtes Symptom nicht für sich alleine betrachtet, sondern immer im Zusammenhang mit allen anderen Symptomen und deren individuellen Einflussfaktoren gesehen.

Hierunter fallen selbstverständlich auch alle Einflußfaktoren aus der Arbeitswelt / dem Berufsleben. Als Facharzt für Arbeitsmedizin ist Herr Dr. Seiter insbesondere Spezialist für arbeitsmedizinische Fragestellungen von Firmen und Mitarbeitern.

Eine patientenorientierte Betreuung und detaillierte Aufklärung, regelmäßige Weiterbildungen, qualitätsgesicherte Organisations- und Behandlungsabläufe sowie eine optimale Kommunikation mit den entsprechenden Fachärzten sichern die Qualität unserer Praxis.

Wir nehmen uns Zeit für Sie; denn Ihre Gesundheit gemeinsam mit Ihnen zu bewahren ist unser Anliegen und dafür setzen wir unser umfassendes Wissen und unsere Erfahrung ein.

Auf den folgenden Seiten bieten wir Ihnen umfassende Informationen über unsere Hausarzt-Praxis in Sersheim, unsere Praxisschwerpunkte und Leistungen.

Ihre Dres. med. Meissner und Seiter

Hausarzt-Praxis in Sersheim (Raum Sachsenheim, Oberriexingen, Vahingen an der Enz)

Schwerpunkte

Allergien

Jeder zehnte Bundesbürger leidet an einer Allergie.

Allergien verursachen viele Erkrankungen sowie Symptome, die in verschiedenen Organen des Körpers auftreten können.

Allergien können durch fast alle natürlichen und künstlichen Stoffe ausgelöst werden.

Hypertonie

Eine Hypertonie (Bluthochdruck) liegt vor, wenn der Blutdruck dauerhaft auf Werte von mehr als 140 mmHg systolisch und/oder mehr als 90 mmHg diastolisch erhöht ist.

20-25% der Bevölkerung leiden unter Hypertonie, wobei viele Betroffene gar nichts von ihrer Erkrankung wissen und somit unbehandelt sind.

In 95% der Fälle liegt eine primäre Hypertonie vor, d.h. die Ursache der Hypertonie ist nicht bekannt.

Infektanfälligkeit

Bei der Immundefizienz (Immundefekt; Infektanfälligkeit; Immunschwäche) handelt es sich um eine Störung der physiologischen Immunität.

Man kann angeborene (primäre) von erworbenen (sekundäre) Formen der Immundefizienz unterscheiden.

Unser Team

Dr. M. Meissner

Dr. J. Seiter

Olga Achwerdov

Claudia

Birgit

Gaby

Kathrin

Kerstin

Bettina