Infusionstherapie

Die Infusions-Therapie dient der Regeneration und Vitalisierung des gesamten Körpers.

Dabei wird der Körper mit Vitalstoffen (Mikronährstoffe), die er für seine vielfältigen Zell- und Organfunktionen benötigt, in optimaler Weise versorgt.

 

Zu den Vitalstoffen (Makro- und Mikronährstoffe) zählen unter anderem

  • <font size="2" face="Arial">Vitamine</font>
  • <font size="2" face="Arial">Mineralstoffe</font>
  • <font size="2" face="Arial">Spurenelemente</font>
  • <font size="2" face="Arial">Lebensnotwendige Fettsäuren</font>
  • <font size="2" face="Arial">Lebensnotwendige Aminosäuren</font>
  • <font size="2" face="Arial">Sekundäre Pflanzenstoffe</font>
  • <font size="2" face="Arial">Weitere Vitalstoffe</font>

<font face="Arial" size="2"><b>Einige Vitalstoffe</b> <b>kann unser Körper selbst produzieren, viele muss er aber als natürliche Bestandteile der Nahrung aufnehmen.</b></font><font face="Arial" size="2"> Durch die Nahrungsaufnahme erhält unser Körper seine Lebensenergie und speichert die lebensnotwendigen Vitalstoffe.<br> <br> </font><font size="2">Persönliche Belastungen wie Stress, Umwelteinflüsse, einseitige und unregelmäßige Ernährung, Krankheiten, Dauermedikamenteneinnahme etc. erhöhen den Vitalstoffbedarf.</font><font face="Arial" color="#000000" size="2"><br> <br> </font><font face="Arial" size="2">Die</font><font face="Arial" size="2"> <b>Infusions-Therapie </b></font><font face="Arial" size="2">wirkt vor allem bei</font>

  • <font size="2" face="Arial">Müdigkeit und Abgeschlagenheit</font>
  • <font size="2" face="Arial">Konzentrationsschwäche oder Vergesslichkeit</font>
  • <font size="2" face="Arial">Nachlassender Leistungsfähigkeit</font>
  • <font size="2" face="Arial">Nachlassendem Reaktions- und Denkvermögen</font>
  • <font size="2" face="Arial">Erhöhter Infektanfälligkeit</font>

<font face="Arial" size="2">sowie als Therapieunterstützung bei chronischen Erkrankungen wie z.B.<br></font>

  • Arterienverkalkung mit den Folgeerkrankungen Herzinfarkt (Myokardinfarkt) und Schlaganfall (Apoplex)
  • Katarakt (Grauer Star)
  • Morbus Alzheimer
  • Verschleißerkrankungen (Arthrose) von Wirbelsäule und Gelenken
  • Krebserkrankungen

Durch eine Vitalstoff-Analyse kann Ihr individueller Vitalstoffbedarf ermittelt werden.